Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verkaufs- Liefer- und Zahlungsbedingungen für gewerbliche Kunden


1. Wir verkaufen, liefern und berechnen nur aufgrund der nachstehenden Bedingungen. 
 
Soweit diese keine Regelungen enthalten, gilt das Gesetz. Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Auslieferungsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.

2.a Lieferung und Versandkosten innerhalb Deutschland :
Versand erfolgt auf Gefahr des Bestellers.  
Versandkosten für Lieferungen werden wie folgt berechnet:
Bei  Aufträgen unter einem Nettoauftragswert von 50,00 € berechnen wir für Porto und  Verpackung 7,90 € + MwSt.
Bei Aufträgen bis einem Nettoauftragswert von 180,00 €  werden 5,00 € + Mwst. für Porto und Verpackung berechnet. 
Ab einem Nettoauftragswert von 180,00 € liefern wir portofrei.

2. b Lieferung und Versandkosten außerhalb BRD: Die Mehrkosten für Auslandslieferungen gehen zur Lasten des Empfängers: Wir berechnen nur die tatsächlich anfallenden Versandkosten je nach Gewicht der Sendung und Lieferzone: diese werden automatisch im Warenkorb nach Gesamtgewicht der Bestellung und Zielland berechnet und angezeigt bevor Sie die Bestellung abschließen.

3. Preise: Die in der Preisliste angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Lieferungen in der EU außerhalb BRD erfolgen ohne Berechnung der MWSt. nur bei Mitteilung einer gültigen internationalen UST-Identifikationsnummer.
 
4. a Zahlungsbedingungen BRD: Erstaufträge erfolgen gegen Nachnahme zuzüglich 8,00 €
Nachnahmegebühr, gegen Vorkasse oder gegen Bankeinzug. Bei Stammkunden auf Rechnung: Rechnungen sind  innerhalb von 30 Tagen netto fällig, innerhalb von 8 Tagen mit 2 % Skonto, bei Bankeinzug durch SEPA-Lastschrift erhalten Sie 3 % Skonto (Forderungen werden dann zum auf der Rechnung in Voraus angegebenen Fälligkeitsdatum (7-14 Geschäftstage nach Rechnungsdatum) eingezogen. Voraussetzung dafür ist ein vorhandenes SEPA-Lastschrift-Mandat.

4. b Zahlungsbedingungen außerhalb BRD: Erstaufträge erfolgen grundsätzlich gegen Vorkasse. Bei Stammkunden auf Rechnung. Rechnungen sind  innerhalb von 30 Tagen netto fällig, innerhalb von 8 Tagen mit 2 % Skonto.

5. Rückgabe: Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Rücknahme ordnungsgemäß gelieferter Ware. Bei berechtigen Mängelrügen und Falschlieferungen kann die Ware nach Absprache zurückgesendet werden. Unfreie Rücksendungen können leider nicht angenommen werden, da sie mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden sind: die Versandkosten werden von uns zurückerstattet.

6. Gewährleistung:  Gewährleistungsansprüche verjähren innerhalb eines Jahres ab Auslieferung des Kaufgegenstandes.

7. Eigentumsvorbehalt: Gelieferte Waren bleiben bis zur endgültigen Bezahlung unser Eigentum.

8. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Reutlingen.

9. Teilwirksamkeit: Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen aus irgendeinem Grund unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

 
 Stand: 01.12.2010.

1.1 Wir verkaufen, liefern und berechnen an gewerbliche Kunden und Wiederverkäufer des Fachhandels nur aufgrund der nachstehenden Bedingungen. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung. Für sämtliche Verträge und Leistungen, einschließlich Auskünfte und Folgegeschäfte, gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen, sofern mit dem Besteller nicht ausdrücklich abweichende individuelle schriftliche Absprachen getroffen wurden. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Abänderung dieser Schriftformklausel ist nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgt.

1.2. Verbraucher  i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer  i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen wir in Geschäftsbeziehungen treten und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln oder natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäfz zu einem Zweck abschließen, das ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Kunde i. s. d. Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Soweit diese keine Regelungen enthalten, gilt das Gesetzt. Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Auslieferungsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.

2. Vertragsabschluss und Preise: Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung oder Übersendung der Ware zustande. Es werden die Preise der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen Preislisten in Anrechnung gebracht. Falls in der Auftragsbestätigung oder durch schriftliche Individualvereinbarung nicht anderweitige Absprachen getroffen wurden, verstehen sich die Preise ab Werk einschließlich Verpackungen zuzüglich Frachtkosten, Versicherungsgebühren und eventuell anfallender Mehrwertsteuer.

3. Lieferung: Der Versand erfolgt auf Gefahr des Bestellers.  Lieferungen erfolgen grundsätzlich auf Gefahr des Bestellers, es sei denn, dass eine Versicherungsprämie berechnet wurde. Wir sind bemüht vereinbarte Liefertermine oder -Fristen einzuhalten, übernehmen hierfür jedoch keine Gewähr. Sofern vereinbarte Liefertermine oder -fristen nicht eingehalten werden können, wird der Besteller hiervon umgehend unterrichtet. Nach Ablauf eines Liefertermins oder einer Lieferfrist kann der Besteller eine angemessene Nachfrist setzen. Sofern bei Ablauf des Liefertermins oder der Lieferfrist oder der Nachfrist eine vollständige Lieferung noch nicht möglich sind wir zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Besteller zumutbar ist. Eine nicht ordnungsgemäße Teillieferung begründet kein Rücktrittsrecht des Bestellers hinsichtlich des gesamten Vertrages. Vereinbarte Liefertermine oder -fristen sind eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf der Liefergegenstand das Werk verlassen hat. 

Ereignisse höherer Gewalt öffentlich-rechtliche Beschränkungen sowie Streik und Aussperrung verlängern die vereinbarten Liefertermine oder -fristen um die Dauer der vorgenannten Lieferungshindernisse. Entsprechendes gilt bei nicht rechtzeitiger Selbstbelieferung an Roscini Beauty Live durch deren Vorlieferanten, soweit dies nicht von uns zu vertreten ist. Bei Eintritt einer Lieferverzögerung aus den vorgenannten Gründen teilen wir dies umgehend den Bestellern mit. Schadensersatz wegen Nichterfüllung oder Verzug durch den Besteller sind ausgeschlossen, wenn die nicht rechtzeitige Lieferung auf den vorgenannten Gründen beruht. Ist mit dem Besteller ausdrücklich schriftlich ein Fix-Liefertermin vereinbart worden, kann bei Nichteinhaltung des Fix-Termins, gleich aus welchem Grunde, der Besteller von der Bestellung zurücktreten. 

Kommt der Besteller ganz oder teilweise in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige ihm obliegende Mitwirkungspflichten, ist Roscini Beauty Live berechtigt, den hierdurch entstandenen Schaden einschließlich eventuell anfallender Mehraufwendungen geltend zu machen. Im Falle des Annahmeverzugs des Bestellers geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der bestellten Sache auf den Besteller über; während des Verzugs hat Roscini Beauty Live nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten.  Soweit Produkte ausschließlich auf Wunsch des Bestellers hergestellt werden, gilt ergänzend zu diesen Verkaufs- und Lieferbedingungen Werkvertragsrecht als vereinbart. In diesen Fällen gelten Mehr oder Minderlieferungen bis zu einem Umfang von 10 % der Auftragsmenge als vertragsgerecht und stellen keinen Mangel dar. In diesem Falle erhöht bzw. vermindert sich der Preis anteilig um die erhöhte bzw. verminderte Menge.

4. 1 Versandkosten für Lieferungen innerhalb Deutschland werden wie folgt berechnet: Bei Aufträgen unter einem Nettoauftragswert von 50,00 € berechnen wir für Porto und Verpackung 7,90 € + MwSt. Bei Aufträgen bis einem Nettoauftragswert von 180,00 € werden 5,00 € + Mwst. für Porto und Verpackung berechnet. Ab einem Nettoauftragswert von 180,00 € liefern wir portofrei.
Die Mehrkosten für Auslandslieferungen gehen zur Lasten des Empfängers. Diese werden bei Online Bestellungen im Warenkorb nach Versandgewicht der bestellten Waren berechnet und aktualisiert (Wir berechnen nur die tatsächlich anfallenden Versandkosten je nach Gewicht der Ware). Bei telefonischer oder schriftlicher Bestellungen können wir auf Anfrage die anfallenden Ausland-Versandkosten in Voraus mitteilen.

 4.2 Zoll: Bei einem Versand in Länder die nicht der Europäischen Union angehören, wie z.B. der Schweiz, können Zoll- oder Einfuhrgebühren anfallen, welche nicht in dem Rechnungsbetrag enthalten sind. Die Zollgebühren werden dem Besteller direkt vom Zoll berechnet. Wenn Sie Informationen bezüglich der Höhe der Zoll- oder Einfuhrgebühren wünschen, so wenden Sie sich bitte an das zuständige Zollamt Ihres Landes. Wir weisen darauf hin, dass der Besteller als Importeur für die Einhaltung der jeweiligen Zoll- und Einfuhrbestimmungen des Landes verantwortlich ist. Lieferungen an Kunden außerhalb der EU unterliegen normalerweise nicht der Umsatzsteuer, die Ausstellung von Nettorechnungen ist jedoch nicht in so genannten Abholfällen möglich.

5. Zahlungsbedingungen: Erstaufträge erfolgen gegen Vorkasse. Rechnungen sind innerhalb 30 Tagen netto fällig, 8 Tagen mit 2% Skonto, bei Bankeinzug durch SEPA-Lastschrift erhalten Sie 3 % Skonto (Forderungen werden dann zum auf der Rechnung in Voraus angegebenen Fälligkeitsdatum (7-14 Geschäftstage nach Rechnungsdatum) eingezogen. Voraussetzung dafür ist ein vorhandenes SEPA-Lastschrift-Mandat. Lieferungen außerhalb Deutschland erfolgen generell per Vorauskasse. 

6. Rückgabe: Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Rücknahme ordnungsgemäß gelieferter Ware. Bei berechtigen Mängelrügen und Falschlieferungen kann die Ware nach Absprache zurückgesendet werden. Unfreie Rücksendungen können leider nicht angenommen werden, da sie mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden sind: die Versandkosten werden von uns zurückerstattet.

7. Bei Nichtannahme bestellter Ware, sind wir berechtigt unter Verzicht auf die Erfüllung des Vertrages - nach Setzung einer weiteren Frist von 10 Werktagen, Schadensersatz wegen Nichterfüllung von mindestens 25 % des Rechnungsbetrages zu verlangen. Bei speziellen Waren- und Sonderanfertigungen bestehen wir auf Abnahme.

8. Gewährleistung: Gewährleistungsansprüche verjähren in einem Jahr ab Ablieferung des Kaufgegenstandes. 

9. Eigentumsvorbehalt: Gelieferte Waren bleiben bis zur endgültigen Bezahlung unser Eigentum.

10. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers: Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers werden nicht Gegenstand des Vertrages, es sei denn, die Geschäftsbedingungen des Bestellers sind im Einzelnen von uns gegengezeichnet worden. 

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Reutlingen.